Donnerstag, 15. Juni 2017

Ein neues Rad

Hallo!
Vor einigen Jahren habe ich von einer lieben Bekannten eine alte Nähmaschine geschenkt bekommen. Lange Zeit stand sie als Deko in meiner Diele, mit dem Wunsch im Hinterkopf, sie irgendwann zu nutzen. Der ursprüngliche Plan war, sie für Patchworkdecken zu aktivieren, aber die elektronischen Artgenossen haben ihr diesen Job dann abgenommen...Jetzt gibt es einen ganz neuen Arbeitsbereich für das Maschinchen, zumindest für einen Teil davon.
Ich war auf der Suche nach einem Rad zum verzwirnen, eines, das mit beiden Füßen angetrieben wird, denn das stört mich an meinem Henkys - der Einfachtritt. Große Spulen für viel Garn waren auch gewünscht, also habe ich mir einen großen Spinnflügel gekauft und mein Mann hat ein wenig gebastelt...herausgekommen ist - Das Nähmaschinenspinnrad :)
 Hervorragend zum Zwirnen geeignet, mit einem gemütlichen Stuhl davor eine entspannte Sache - 200g Garn gehen ohne Probleme auf die Spule und der breite Tritt sorgt für ermüdungsfreies Spinnen
Ich freue mich sehr, dass das alte Schätzchen nun einen neuen Wirkungskreis hat und nun im Dauereinsatz ist (bei meinem Vorrat an Singels wird es wohl eine Weile dauern, bis ich alles verzwirnt habe)

Und damit ich nicht so schnell in Nachschubnot gerate, kardiere ich fleißig nebenher meine gefärbte Wolle ;)

Sonntag, 28. Mai 2017

Workshop I

Hallo!

Gestern hatten wir einen spannenden ersten Workshoptag bei wundervollem Wetter in einem sehr schönen Ambiente!
Die Teilnehmerinnen haben sich ausprobiert in Kohle und Pastell.
Es sind einige sehr spannende Bilder entstanden und das Material ist ausgiebig getestet worden.
Hier ein paar Impressionen:





Heute widmen wir uns der Acrylfarbe ;)
Ich freue mich bereits sehr und bin sicher, das wird nicht der letzte Workshop bleiben, den ich anbiete!

Samstag, 27. Mai 2017

Workshop

Hallo!
Heute findet mein erster Workshop für Maltechniken statt - bin gespannt wie er sein wird...

Insgesamt werden wir uns an zwei Tagen zu sechst mit Kohle, Pastell und Acryl befassen.
Ich freue mich schon sehr!

Mittwoch, 17. Mai 2017

Wolle, Wolle, Wolle

Hallo!
Viel früher als erwartet erreichte mich in diesem Jahr von unserem Schafzüchter ein Anruf, dass der Scherer auf dem Weg ist - um genau zu sein kam der Anruf, als wir gerade auf unserem ersten Mittelaltermarkt des Jahres unterwegs waren... also wurde es in diesem Jahr nichts mit "die Vliese direkt nach der Schur aussortieren" - schade...
Dennoch bin ich ein paar Tage später vollbeladen mit wunderschönen Rohvliesen nach Hause gefahren und habe das schöne Wetter dieser Woche genutzt um zu waschen und zu färben.


 Hier wird die erste Runde gewaschen und eingeweicht
 Nach einer Runde im Einkochtopf mit Jacuard Säurefarben bei 80 Grad  - blau
Dazu gesellt sich ein zartes Rose - es kam noch lila dazu, allerdings habe ich davon kein Foto gemacht, die drei Farben werden zusammenkardiert insgesamt etwas über ein Kilo
Dann hatte ich ja schon die Wolle vom letzten Jahr naturfarben versponnen um sie für ein Pullunder Projekt einzufärben  - hier der erste Durchgang
  
die zweite Runde
und die finale dritte Runde 





so sieht es fertig aus und ich überlege, ob ich das Garn auf dem Grobstricker oder mit der Hand verarbeite - vielleicht auch beides :)

Da das Wetter sich heute zu halten scheint, werde ich mal wieder in meine Wollberge abtauchen, ich habe noch einen riesigen Sack voll zu waschen und zu färben....danach geht es ans Kardieren

Mittwoch, 19. April 2017

Neue Perlen

Hallo !
Nachdem ich nun eine Ewigkeit nicht mehr am Brenner gesessen habe, sind neue Perlen entstanden
Und wenn man einmal wieder angefangen hat, macht es gleich doppelt so viel Freude



Freitag, 31. März 2017

Genähtes

Hallo!
Heute zeige ich euch, was ich in den letzten Tagen für mich genäht habe....
 Eine Bluse nach dem Schnitt Verano von Lillesol und Pelle
Bei neuen Schnitten bin ich ja nicht so mutig mit der Auswahl der Stoffe, hier schlummern noch so einige schöne Blusenstoffe, aber ich mag sie erst anschneiden, wenn ich mir sicher bin, dass der Schnitt mir gefällt und gut sitzt... also habe ich einen giftgrünen ( kommt auf dem Bild leider gar nich so rüber) Flatterstoff aus dem Regal gezogen und erst mal eine Testversion genäht.
 Komplett mit französischen Nähten, ich traue diesen Flatterstöffchen in Kombination mit Overlock nicht so recht.
Häufig sind mir Kaufschnitte zu kurz und sitzen im Brustbereich nicht passend, aber diesmal musste ich keine einzige Änderung vornehmen - somit sind weitere Stoffe zum Anschnitt freigegeben!
 Ein einfaches "Alletageshirt" aus einem Stoffcoupon, den ich beim Shopping in den Niederlanden ergattert habe, nach selbst konstruiertem Schnitt.
 Nocheinmal das gleiche Shirt aus einem anderen Coupon, allerdings sieht das Muster angezogen aus wie "wandelnde Tortenspitze"
Darum gab es ebenfalls nach eigenem Schnitt einen Überzieher aus Jeans mit Knopfklappen auf der Schulter, großen Taschen und Reißverschluss dazu ;)

Ein sonniges Wochenende wünsche ich euch!

Dienstag, 21. März 2017

Urlaubspost

Hallo da draußen!

Heute blogge ich aus dem Urlaubsmodus ;)
Endlich Zeit die lang angesammelten Singels zu verzwirnen, einige Stränge sind schon gebadet, getrocknet und im Stash verstaut, diese Beiden hatte ich heute morgen auf dem Rad


Polarfuchs, der schon seid dem letzten Spätsommer sein ungezwirntes Dasein fristet


Südamerikanische Wolle, die ich für ein Pulloverprojekt mit anderen Farben kombinieren möchte, hiervon sind noch gut 500 gr. zu verspinnen, wird also wohl erst zum nächsten Winter was werden der Pullover


Und dann.... Rolags!!! Ich liebe sie!! 
Vor etwa zwei Jahren habe ich mich schon mal daran versucht, damals mit nur leicht gewaschener Skuddenwolle von einem Bekannten. Viel zu viele Fasern auf dem Blending Board, viel zu stramm gewickelt und das Restfett hat seinen Teil dazu getan und ich hatte wunderbar komprimierte, unausziehbare Presswürtchen, von denen es zum Glück kein Foto gibt :) Ich hab es mehrfach versucht die kleinen, dicken Dinger zu verspinnen, aber es ging überhaupt nicht und so wurden sie schlicht entsorgt.  
Heute morgen dann bin ich im Netz wieder über sie gestolpert und hab gedacht, ich verusche es einfach nochmal.
Restekiste mit einzelnen 100gr. Kammzügen geplündert und los, ein wenig Seide in eisblau dazu, saaaaanft gezogen und gewickelt, und siehe da - es funktioniert. Ich freu mich!



So sieht es dann auf der Spule aus. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich sie einfach verzwirne oder navajo.... mal schaun. Zu erst einmal werde ich sie alle verspinnen. Und was daraus wird, kann ich auch noch nicht sagen ( weg von den 1000gr Spinnprojekten - einfach nur tun)

Ich wünsche Euch eine sonnige Woche!